Michael Leuchtenberger: Caspars Schatten



Verlag

Books on Demand (BoD)

Erscheinungsjahr

2019

ISBN-13

978-3752842456

ISBN-10

3752842458

Klappentext

David und Miriam werden von ihrem exzentrischen Jugendfreund Caspar zu einer Feier eingeladen. Für die Geschwister beginnt mit dem eigentlich erfreulichen Anlass ein Albtraum. Caspar ist überzeugt, einen Bund mit unsichtbaren Mächten geschlossen zu haben. Zu spät erkennen David und Miriam, wozu ihr alter Freund wirklich fähig ist...

Rezension

Inhalt (Spoiler!):

Die Geschwister David und Miriam werden von ihrem alten Schulfreund Caspar zum Geburtstag eingeladen. Sie haben ihn seit Jahren nicht mehr gesehen. Bereits zu Schulzeiten war er ein außergewöhnlicher Mensch. Jetzt feiert er in der Wirtschaft seines Onkels seinen Geburtstag und hat viele Weggefährten aus Schulzeiten eingeladen, die ihn ihrerseits ebenfalls seit langer Zeit nicht mehr gesehen haben. Nach einem Filmriss werden David und Miriam am nächsten Morgen in einem Schloss wieder wach. Ihre Mobiltelefone haben sie nicht mehr, das Telefon funktioniert nicht und weitab von jeder Zivilisation beginnt für sie ein Albtraum, wie sie ihn sich nie haben vorstellen können.

Sprache:

"Caspars Schatten" besticht durch eine sehr ruhige Erzählweise, die der Spannung aber keinen Abbruch tut. Im Gegenteil. Der Autor versteht es, die Einsamkeit und Ausweglosigkeit von Davids und Miriams Situation in den Vordergrund zu rücken. Klasse!

Figuren:

Auch hier schafft Michael Leuchtenberger es, glaubhaft zu bleiben. Lediglich der Protagonist David ist für meine Begriffe ein wenig zu naiv und aufbrausend. Caspar hingegen verkörpert genau den subtilen Horror, der auch durch die Kulisse bereits im Kopf des Lesers herumspukt.

5 von 6 Büchern für Michael Leuchtenberger und "Caspars Schatten"

  • Note 2
    Note 2